Ski- und Wanderclub Melchtal
Alphütte Oberwend
Alphütte Oberwend


Kontakt für Anfragen zu Nutzung

 
      Hüttenchef
 
Hans Ifanger
Chännel 10
6067 Melchtal
Tel. 041 669 12 73
Nat. 079 683 56 82
E-Mail


Innenausstattung der Alphütte Oberwend

 
 


Geschichte der Alphütte Oberwend

 
Bis zum Jahr 1974 wurde die Alp Oberwend noch mit Rindern und Kühen bewirtschaftet. Ab dem Sommer 1975 hat man das erste mal Schafe aufgetrieben und das ist bis heute so geblieben.
 
Am 8.November 1982 wütete ein heftiger Föhnsturm in der Region, welcher sehr grossen Schaden an den Wäldern und an der Alphütte Oberwend hinterliess. Ein Neubau der Hütte wäre für die Alpgenossen Melchtal nicht tragbar gewesen. Aus diesem Grund haben sich Initianten des Skiclubs Melchtal mit den Alpgenossen zusammengetan und über einen Neubau der Oberwend getagt. Nach einigem Hin und Her hat man sich auf den Bau der neuen Oberwend-Hütte festgelegt.
 
Die Vorbereitungsarbeiten liefen ab März 1983 auf vollen Touren. Es wurden Pläne gemacht, das Holz geschlagen und in die Sägerei gebracht. Am 11. Juni 1983 war es dann so weit: der alte Hüttenplatz konnte geräumt werden.
 
Am 25. Juni 1983 haben die Bauarbeiten offiziell begonnen. Jeden Tag waren 10 bis 15 Mann auf Oberwend und haben mit sehr viel Muskelkraft an der Hütte gearbeitet. Maschinen hatte man nicht so wie im Tal zur Verfügung. Das einzige grosse Transportmittel war ein Helikopter, der die ganzen Holzteile und anderes Baumaterial auf die Baustelle brachte.
 
Trotz der schweren Arbeit waren immer alle frohen Mutes. Es wurde auch einmal etwas mehr getrunken, als man brauchte, aber nur nach Feierabend. Schon nach dreiwöchiger Arbeit stand die Hütte im Rohbau da. Die Ausbau- und Umgebungsarbeiten hat man dann mit Hochdruck vorangetrieben, so dass am 16.Oktober 1983 die Hütte gesegnet und der verdiente Firstwii getrunken werden konnte.
 
Die Arbeiten an der Hütte waren dann abgeschlossen. In den letzten Jahren wurden aber schon wieder einige Sachen renoviert. Zum Beispiel haben wir jetzt eine Solaranlage, welche mehr Licht in die Hütte bringt. Auch die Wasserfassung wurde unter den Huetstock verlegt, damit es besseres Wasser in der Hütte hat.
 
Zum Schluss möchten wir uns bedanken für all die geleisteten Arbeiten und hoffen, dass alle die sich in der Alphütte Oberwend aufhalten, sie auch geniessen und die Hütte so verlassen, wie sie aufgefunden wurde.